Navbar FreundesKreis für Flüchtlinge
Ahrensburg e.V.

Der Freundeskreis ist ein "e.V"

Der Papierkram ist geschafft. Wir sind ein gemeinnütziger eingetragener Verein!
Die Satzung des Freundeskreis für Flüchtlinge Ahrensburg e.V. liegt zum Herunterladen vor.
Wir basteln noch an dem Mitgliedschaftsantrag. Demnächst mehr...

"Ich finde ja toll, was ihr da macht..."

Diesen Satz hören wir oft, wenn wir von unseren Aktivitäten und unseren Erlebnissen mit Geflüchteten im Bekanntenkreis erzählen. Es macht auch wirklich viel Freude, zu helfen und zu merken, wie die Hilfe gerne angenommen wird und den Geflüchteten etwas bringt bei ihrer Integration. Wir lernen auch viel von ihnen.
Auch wenn der Ansturm deutlich abgenommen hat: Es kommen weiterhin Geflüchtete nach Ahrensburg. Und wir brauchen dringend weitere Unterstützerinnen und Unterstützer:

Momentan suchen wir:

Und unsere Dauerbrenner: Wie das geht, wieviel Zeit man aufwendet, was man wissen sollte, all das könnt ihr erfahren, wenn ihr bei Interesse eine Mail mit euren Daten an . schickt.

Es gibt nichts Gutes, außer man tut es.
Erich Kästner

Deutschkurse des Freundeskreises: Anmeldungen, Fragen

Für die ehrenamtlichen Deutschkurse des Freundeskreises gibt es eine neue Zeit zur Anmeldung der Flüchtlinge oder jegliche Anfragen bezüglich der Deutschkurse:

Immer mittwochs um 17:00 im Lernzentrum (Oberstufenpavillon der Selma Lagerlöf Schule)

Kurznachrichten

Musiker gesucht
Im Bruno Bröker Haus soll eine internationale Musikgruppe entstehen. Bernd Meyerink (Leiter BBH) organisiert gerade dieses neue Projekt. Wer mehr Infos möchte kann dort Mo – Fr zwischen 15 und 20 Uhr unter Tel: 04102 / 77 – 176 mehr erfahren.

Neues Angebot Kinderspielgruppe
Die Freie Evangelische Gemeinde lädt Flüchtlingsfrauen und ihre Kinder im Alter von 0 bis 3 Jahren zur Spielgruppe ein. Treffen ist jeden Mittwoch von 15:30 Uhr bis 16:30 Uhr in der Lübecker Straße 4a. Falls es Geschwisterkinder gibt, die etwas älter sind, dürfen diese gerne mitgebracht werden. Bei Fragen steht Sarah Zimmermann zur Verfügung (Tel.: 04102 8911600).

Stricken
Alle am Stricken interessierten Damen sind herzlich eingeladen jeden Dienstag von 09:30-11:30 Uhr in die Bücherei zu kommen. Vorkenntnisse oder eigenes Material sind nicht erforderlich. Stricken bis die Nadeln glühen ;-)

Dringend (Co-)Paten gesucht

Auch in 2016 werden wieder viele Flüchtlinge in Ahrensburg erwartet. Der Freundeskreis für Flüchtlinge will weiterhin Flüchtlinge bei der Orientierung in ihrer neuen Heimat und bei der Integration in die Gesellschaft unterstützen.

Um auch zukünftig verlässlich allen neuankommenden Flüchtlingen einen Paten vermitteln zu können, sind wir dringend auf der Suche nach Zeit-Spendern, die eine (Co-)Patenschaft für eine Flüchtlingsfamilie übernehmen möchten.

Alle Informationen rund um eine (Co-)Patenschaft finden Sie hier.

Wichtige Information der Agentur für Arbeit

Die lange Zeit bestehenden Einschränkungen für Geflüchtete bei der Arbeitsaufnahme sind inzwischen an etlichen Stellen gelockert worden. Es gibt neue Regeln und neue Möglicheiten, die Integration auch durch Arbeitsaufnahme zu ermöglichen und zu beschleunigen. Das Sozialamt hat einige interessante Informationen zusammengestellt. Die Paten sollten sich damit vertraut machen und die Information an die Geflüchteten weiterreichen.

Vier SchülerInnen haben den Alphabetisierungskurs erfolgreich abgeschlossen.

Nach 80 Stunden Unterricht bei den ehrenamtlichen Lehrerinnen Kirsten Kefferpütz und Ulrike Anderka in den Räumen der AWO können eine Schülerin und drei Schüler stolz ihre Zertifikate präsentieren. Sie sind sehr motiviert und starten jetzt in den nächsten Kurs, der wieder dreimal pro Woche stattfindet, auf dem nächsten Niveau der deutschen Sprache.

Wir freuen uns mit ihnen und wünschen ihnen weiterhin viel Erfolg.

Info-Treff für Bürger und Flüchtlinge

Wir veranstalten vom Freundeskreis an jedem Dienstag einen Info-Treff
für Ahrensburger Bürger, Flüchtlinge, unsere Paten, unsere Deutschlehrer und für alle Aktiven zwischen 15 Uhr und 18 Uhr im Uns Huus, Manhagener Allee 17!

Hier weitere Informationen

Patentreffen - jeden 3. Mittwoch im Monat

Ein regelmäßiges Treffen aller Paten, die Flüchtlinge in den über die Stadt Ahrensburg verstreuten Wohnungen betreuen, findet an jedem 3. Mittwoch im Monat ab 18.30 Uhr in der Stadtbücherei in Ahrensburg statt. Hier können Paten im Gespräch mit anderen Helfern offene Fragen klären und Tipps für ihre Tätigkeit bekommen.

Selbstverständlich sind auch Paten aus den größeren Standorten an diesem Abend willkommen.

Hier weitere Informationen

Online Praktikums-und Jobbörse für Geflüchtete: work-in-g.de

Neben der Bundesanstalt für Arbeit (BA) gibt es konkret für das Gebiet zwischen Hamburg und Lübeck eine einfache Alternative, über die eine Vermittlung von Geflüchteten in ein Arbeits- oder Praktikumsverhältnis ermöglicht wird.

work-in-g.de bietet eine Plattform, über die Jobsuchende und Jobanbieter zusammenkommen können. Die Webseite wird in weiten Teilen auf Deutsch, Englisch, Französisch, Arabisch und Farsi angeboten. Sie liefert neben der Vermittlung von Jobangeboten auch interessante Informationen zum Thema.
Schaut mal rein!

Förderantrag - neu herunterladen

Der Förderantrag des Freundeskreises wurde überarbeitet. Er kann von unserer Links & Download-Seite heruntergeladen werden. Es wurde noch etwas deutlicher herausgestellt, dass ein Antrag vor einer Ausgabe gestellt werden soll. Und dass deutlich gemacht werden muss, dass die Ausgabe gemeinnützig ist. Die Genehmigung durch den Vorstand sollte abgewartet werden, damit man nicht auf Kosten sitzenbleibt.

Neuer Name, gleiches Konzept: Dialog International

Die offenen Gesprächsgruppen in der Ahrensburger Bücherei, die bislang unter dem Namen Dialog in Deutsch bekannt waren, heißen jetzt Dialog International. Die Umbenennung war nötig, weil sich das Angebot in Ahrensburg vom Original in Hamburg entfernt hat und der Dialog in Deutsch eine geschützte Marke der Bücherhallen Hamburg ist. Abgesehen vom neuen Namen bleibt alles wie gewohnt: Der Dialog International bedarf keiner Anmeldung und ist kostenlos. Zweimal pro Woche bietet sich damit eine gute Gelegenheit um Deutsch zu üben, um Kontakte zu anderen Menschen zu knüpfen und auch zum sinnvollen Zeitvertreib.

Die Gesprächsgruppen finden wöchentlich immer dienstags 10 - 11 Uhr und mittwochs 17 - 18 Uhr in der Stadtbücherei Ahrensburg statt.
Auch Kinder sind herzlich willkommen. Mittwochs sind SchülerInnen da, die mit den Kleinen spielen.

Deutsch Nachhilfe & Hausaufgabenhilfe

Der Freundeskreis für Flüchtlinge in Ahrensburg bietet ein abendliches Lernzentrum, in dem bedarfsgerecht Deutsch gelehrt wird. Unsere DeutschlehrerInnen stehen Dienstag, Mittoch und Donnerstag von 16.30 Uhr - 18.30 Uhr bereit, bei Bedarf ggf. auch ein wenig länger, um

Dieses Lernzentrum hat jeden Dienstag, Mittwoch und Donnerstag von 16.30 Uhr bis 18.30 Uhr im Oberstufenpavillon der Selma-Lagerlöf-Gemeinschaftsschule (SLG) im Wulfsdorfer Weg 71 geöffnet.
Eine Anmeldung ist nicht notwendig.

Unsere Zielgruppe sind ALLE in Ahrensburg und Umgebung lebenden Flüchtlinge, unabhängig davon, ob sie schon in anderen Kursen sind.

Wir freuen uns auf Eure Teilnahme!
Wir benötigen noch weitere Helfer, die uns bei diesem Angebot unterstützen.
Für Fragen stehe ich gerne zur Verfügung.

Isaac
0176 550 9999 6
Euer Koordinationsteam Deutschkurse

DEUTSCHKURS sucht ZEITSPENDER

Für Deutschkurse für Flüchtlinge in Ahrensburg, insbesondere Alphabetisierungskurse, sucht das Koordinationsteam Lehrer und Helfer, die ein- bis zweimal pro Woche ca 90 Minuten mitwirken wollen. Da in Ahrensburg aktuell fast wöchentlich neue Flüchtlinge eintreffen, die sehr wißbegierig sind und schnell Deutsch lernen wollen, starten wir momentan ständig - gemeinsam mit der VHS - neue Deutschkurse.

Wir haben keine Voraussetzungen an unsere Lehrer & Hilfe im Sinne von Zertifikaten, Abschlüssen, etc.. Wir wünschen uns teamfähige, weltoffene Ahrensburger, die bei uns einfach nur mitmachen wollen. Wir arbeiten ausschließlich in Lehrerteams und Kleingruppen.

Sofern wir Ihr Interesse geweckt haben, kontaktieren Sie uns bitte unter oder 0176 / 55099996

Praktika und Arbeitsplätze

Nach drei Monaten entfällt für Asylsuchende das Arbeitsverbot. Als Hospitant oder Praktikant erhält ein Flüchtling Einblicke in den Arbeitsmarkt. Wir suchen Unternehmen, die Praktikumsplätze und Arbeitsmöglichkeiten zur Verfügung stellen. Ansprechpartnerin ist Birgit Krömer, Kontakt :